Pflegetipps

Das WHO IS WHO der textilen Pflegetipps

 

• • • VOR DEM WASCHEN • • •

Wäsche vorsortieren Wenn du die Farbe deines Lieblingsteils lange erhalten möchtest, solltest du deine Wäsche vorsortieren. Hast du nach fein, bunt und weiß separiert, ersparst du dir Ärger und der Umwelt schädliche Entfärber.

Flecken vorbehandeln Hartnäckige Verunreinigungen solltest du vorbehandeln: Flecken gezielt den Kampf ansagen – es gibt wohl für jeden Fleck das passende Hausmittel. Es bietet sich zudem an, stark verschmutzte Wäsche vor dem Waschen einzuweichen, die Waschmaschine regelt dann den Rest.

Reißverschlüsse und Knöpfe In der Waschmaschine sind deine Lieblingsteile großen Kräften ausgesetzt: Die Kleidungsstücke reiben aneinander, werden gezogen und geknüllt. Minimiere die Gefahr, dass deine Klamotten in der Maschine beschädigt werden: Schließe Reißverschlüsse und vermeide Laufmaschen. Mach Knöpfe zu und beug dem Verziehen der Kleidung vor.

Auf Links waschen Beim Waschen in der Waschmaschine entsteht Reibung, die Wäschestücke werden aneinander gerieben. Um Fasern, Aufdrucke und Farben zu schonen, bietet es sich an, die Klamotten „auf Links“ zu drehen.

Füllmenge der Waschmaschine maximal ausnutzen Keine Angst vor Überfüllung: Es reicht vollkommen aus, wenn zwischen der Wäsche und dem Trommelrand eine Handbreit Platz ist. Auch eine ausgelastete Waschmaschine beugt unnötiger Strom- und Wasserverschwendung vor.

 

• • • BEIM WASCHEN • • •

Keine Warmduscher In den meisten Fällen reicht das Waschen bei 30° vollkommen aus. Da die meiste Energie für das Aufheizen der Maschine draufgeht, spart eine niedrige Temperatur Strom, schont den Geldbeutel und die Umwelt.

Ökologisches Waschmittel Wir produzieren nachhaltige Kleidungsstücke einerseits, um soziale Standards zu wahren und andererseits, um die Umwelt bestmöglich zu schonen. Aus diesem Grund legen wir euch auch nach dem Kauf eine ökologische Pflege eurer Lieblingsteile ans Herz: Verwendet biologisch abbaubare Waschmittel, verzichtet auf Weichspüler und auf Zusatzmittel wie Hygienespüler, Sauerstoff-Fleckenmittel oder Faserauffrischer und verhindert so eine unnötige Belastung des Abwassers.

Colorwaschmittel Vollwaschmittel enthalten optische Aufheller, die die Farben ausbleichen lassen. Darum solltest du für deine bunten Lieblingsteile Colorwaschmittel nutzen.

Schleudern Eine hohe Schleuderzahl verringert zwar die Zeit des Trocknens an der frischen Luft, sorgt aber für unnötige Knitterfalten und einen höheren Stromverbrauch.

Auf den Trockner verzichten Ein Trockner verbraucht fast drei mal so viel Energie wie eine durchschnittliche Waschmaschine bei 60°!

 

• • • NACH DEM WASCHEN • • •

Kleidungsstück in die Mangel nehmen Solange die Wäsche noch nass ist, sind die Fasern elastisch: Um dein Lieblingsteil in Topform zu halten, solltest du es vor dem Aufhängen kräftig in die Länge ziehen.

Knitter-Falten vorbeugen Du hast nicht immer Zeit zum Bügeln? Falten müssen nicht sein! Einfach Wäsche in feuchtem Zustand ordentlich ausschütteln und glatt aufhängen.

Pflegen für Fortgeschrittene Dem Lieblingsteil mal was Gutes tun und mit dem Bügeleisen massieren – Wärme und Dampf entspannen die Fasern: Deine Klamotten werden dich lieben!

Hoppla, da ist etwas schief gelaufen!

Verstanden!