Benefit-Banner_02 Benefit-Banner_02short

Face Masks #staysafe

Ja, wir machen jetzt auch Masken!

Genauer: Behelfs-Mund-Nase-Masken.

Oder - ein Begriff, der uns besser gefällt - "Community-Masken". Schließlich ist ihr Tragen im Sinne der Gemeinschaft. Es schärft unser Bewusstsein für die Wichtigkeit von Social Distancing. Und kann dazu beitragen, das Ansteckungsrisiko unser Mitmenschen und die Ausbreitung der Pandemie zu reduzieren, denn es verringert den Tröpfchenausstoß, z. B. beim Husten oder Niesen.

Community-Masken bieten keinen garantierten Infektionsschutz - weder persönlichen Schutz noch Fremdschutz vor der Ansteckung anderer. Es handelt sich um kein lizensiertes Medizinprodukt (medizinische Masken sind aber ohnehin rar und sollten Menschen der Risikogruppe und in medizinischen und pflegenden Berufen vorbehalten bleiben). Hier findest du mehr Infos des
Bundesamtes für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Dass wir im Fall von Masken aus hygienischen Gründen keine Retouren gestatten können, versteht sich wahrscheinlich von selbst.

KW16-2020-Blog-Masken-02
Warum machen wir Masken?

Unser Schritt ins „Masken-Business“ ist wohl überlegt. Zum einen mussten wir erstmal viele Gespräche führen und die nötige Expertise schaffen. Zum anderen steigen gerade viele Labels in die Produktion ein, so dass der Vorwurf von Profitmache vorschnell im Raum steht. Wir schaffen damit aber lediglich einen kleinen Ausgleich erlittener Umsatzeinbrüche. Viel mehr sehen wir sehen uns in der gesellschaftlichen Verantwortung und wollen unseren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten - schließlich verfügen wir bereits über die nötigen Lieferketten und sind damit in der Lage, verhältnismäßig schnell dringend benötigte Masken in hoher Stückzahl herzustellen – ökologisch und fair, versteht sich. Zudem können wir damit auch die Auftragslage unseres portugiesischen Produzenten sichern.

Masken für Obdachlose

Leider gilt der Hashtag
#stayhome nicht für alle Menschen. Da das Virus insbesondere diejenigen hart trifft, die ohne häufiges Händewaschen und ausreichende Hygiene auskommen müssen und deren Immunsystem ohnehin oftmals schon stark geschädigt ist, spenden wir pro zwei verkaufter Masken eine Maske an Obdachlose (bei Verkauf über unseren eigenen Online Shop) in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Hamburger Verein Hanseatic Help e.V. Dieser unterstützt damit außerdem Seniorenheime und andere Bedürftige. Zum Kick-Off der Kooperation spenden wir 500 Masken, die direkt an Menschen aus der Risikogruppe weiterverteilt werden.

KW16-2020-Blog-Masken-03
Masken für Eilige

So schnell geht es leider nicht. Durch die Produktionsumstellung liegt der erste Liefertermin Anfang Mai. Du kannst aber jetzt bereits vorbestellen, damit deine Maske angesichts der hohen Nachfrage auch garantiert bei der ersten Auslieferung dabei ist! Wenn du außerdem noch Klamotten shoppst, verschicken wir diese vorab und du erhälst deine Bestellung in Teillieferungen.

Masken für Unternehmen und Großabnehmer

Du interessierst dich für Masken in größeren Mengen ab 250 Stück?
Dann schreib uns gerne an mail@recolution.de.

Masken für Individualisten

Ab einer Abnahmemenge von 10.000 Stück können wir deine Masken mit deinem individuellen Wunschdesign versehen.
Bei Interesse schreib uns an mail@recolution.de.

Handling & Hygieneregeln für Masken

Aufsetzen: Wasche dir vor dem Aufsetzen gründlich die Hände (siehe unten), um die Innenseite nicht durch mögliche Keime zu kontaminieren.
Tragen: Stelle sicher, dass Mund und Nase komplett verdeckt sind und alle Seiten der Maske möglichst dicht am Gesicht anliegen, um den Tröpfchenausstoß bestmöglich zu reduzieren.
Absetzen: Möglichst beim Abnehmen die Außenseite nicht berühren (ebenfalls Kontaminationsgefahr) und – natürlich – Händewaschen. Nach jedem Tragen: Maske reinigen.

Auch MIT Maske musst du dich an die geltenden Hygieneregeln halten:
- Halte 2 Meter Abstand zu deinen Mitmenschen.
- Huste oder niese immer in die Armbeuge.
- Wasche dir oft und gründlich die Hände mit Seife, mindestens 30 Sekunden.
- Wirkt nach wie vor am besten: Zuhause bleiben.

KW16-2020-Blog-Masken-Pflegeanleitung
Maske reinigen – so geht‘s

Aus Hygienegründen ist eine Reinigung deiner Maske nach jedem Tragen angesagt.

Um deine Maske keimfrei zu bekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten:
- Waschen in der Waschmaschine bei 60° bis 90° (Kochwäsche, kein Eco-Programm) – unsere Masken aus Biobaumwolle sind bei 60° waschbar.
- Erhitzen in Backofen bei >70°
für mindestens 30 Minuten.
- Mehrere Minuten heiß bügeln (auf hoher Stufe, Baumwolle/Leinen) – unbedingt auch in den Stofffalten!
- Besonders easy: Wasserbad aus dem Wasserkocher – kochend heiß übergießen und mehrere Minuten „ziehen“ lassen.

Vor dem nächsten Tragen muss deine Maske vollständig durchgetrocknet sein.

Masken DIY

Statt einer gekauften Maske möchtest du lieber deine Maske selbst nähen oder sogar in die „Massenproduktion“ einsteigen, um deine Mitmenschen zu unterstützen? Tabita aus unserem Design-Team hat ein Masken DIY für dich zusammengestellt!


Masken DIY Tutorial herunterladen

Sieht doch gut aus!

Ein Dreamteam: Du, deine Maske und die geltenden Hygieneregeln. Setze ein Zeichen für Social Distancing, reduziere das Ansteckungsrisiko für deine Mitmenschen und unterstütze mit deinem Kauf Obdachlose, die durch das Virus besonders gefährdet sind. Außerdem machen unsere Masken nicht nur Sinn, sondern sehen auch noch gut aus: Verbreite positive Vibes, auch wenn dein Lächeln gerade nicht zu sehen ist.


#staysafe

Hoppla, da ist etwas schief gelaufen!

Verstanden!