Benefit-Banner_02 Benefit-Banner_02short

Humanity Capsule | No Place For Hate

„Er ist […] ein Icon.“

Was Nils Kasiske sagt. Donald Trump ist eine Steilvorlage für kritische Künstler und Illustratoren. In seiner skurrilen Erscheinung und seiner vor Narzissmus strotzenden Weltsicht, in der unser gesamter Planet um einen schwerreichen Mittsiebziger aus Queens mit kleinen Händen und orangen Haaren kreist.

KW40-UNISEX_Anti-Trump-Capsule_Grafik-Blog_01
Ein Icon, das für Rassimus, Sexismus, Hass und gesellschaftliche Spaltung steht.

Trump lügt, hetzt, bedroht. Für noch mehr Geld, mehr Macht, mehr Ego. Donald first, Donalds Freunde second, danach lange nichts und niemand. Der 45. Präsident der USA als ein Synonym für die Autokraten dieser Welt – für all die Lukachenkos, Erdogans und Putins, deren Exekutive und Propaganda Menschen töten und entzweien. Gier und Geltungssucht da, wo Weitsicht und Verantwortung sein sollten.

Trumps populistische „Wir gegen die“-Haltung, die via Twitter und Fox News in die Welt tönt, ist ein Kopfschuss für die gesellschaftliche Solidarität – nicht nur in den USA - und jedes globale Wir-Gefühl, das die Menschheit angesichts der kollektiven Herausforderungen des Klimawandels dringend bräuchte.

Eine Haltung, die für uns nicht tragbar ist. Hierfür steht das grelle Konterfei mit der revolverförmigen Frise, das der Hamburger Künstler Nils Kasiske entworfen hat. Unsere gemeinsame Botschaft lautet: No Place For Hate.

KW40-UNISEX_Anti-Trump-Capsule_Grafik-Blog_02

Hier geht's zu unserer Humanity Capsule >>

Alle Styles unserer Künstler-Kollabo sind unisex, lokal in Hamburg auf Wasserbasis bedruckt und stammen aus nachhaltiger und fairer Produktion in Europa. Für jedes verkaufte Teil spenden wir 10€ an die amerikanische Bürgerrechtsunion ACLU. Die US-amerikanische NGO tritt schon seit 100 Jahren für Bürgerrechte und Meinungsfreiheit ein macht und sich gegen Diskriminierung und Polizeigewalt stark. Mehr Infos:   https://www.aclu.org/ 

Zerstörerische –Ismen [Rassimus, Sexismus, Klassismus, Ableismus…] wirken ihrer alltäglichen und/oder strukturellen Form in allen von uns. Wir wollen in keiner Welt mehr leben, in der Machthaber:innen sie bewusst missbrauchen, um ihre egoistischen Interessen durchzusetzen, Menschen auszugrenzen und die Gesellschaft auf Kosten Schwächerer oder Andersseiender zu spalten.

Wir wünschen wir uns eine Welt, in der die Freiheit und Partizipation aller gewollt ist. In der diejenigen, die wie wir Teil der mehrheitlichen Norm sind, sich in der Verantwortung sehen, die eigene Sozialisation und unsere Privilegien zu hinterfragen, (un)bewusst ausgrenzende Annahmen erkennen und verändern zu wollen. Eine Welt mit funktionierenden humanitären Prinzipien, in der Kinder in Sicherheit und überall mit den gleichen Rechten und Chancen groß werden dürfen. In der niemand zurückgelassen wird.

Am 03. November 2020 tritt Donald Trump in der Wahl ums US-amerikanische Präsidentenamt gegen den demokratischen Kandidaten Joe Biden an. Nur einen Tag später tritt der von Trump initiierte Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen in Kraft. (Die USA sind nach China der zweitgrößte Emittent von Treibhausgasen.) Biden könnte die USA wieder in das Abkommen zurückführen. Und dafür sorgen, dass die Reduktionsbemühungen der anderen Global Player im CO²-Business überhaupt eine Aussicht auf Erfolg haben. Lies mehr dazu online in der
enorm. So wären zwar die vergangenen vier Jahre Trump-Regierung für die Gesellschaft der USA und für den globalen Klimaschutz verloren. Aber es gäbe Hoffnung auf Entschleunigung des freien Falls.

Wir sagen: „Good bye, Mr. Trump.“ (Und machen uns schon mal gefasst auf laute, wilde Verschwörungstheorien über hinterhältige Wahlmanipulation…). Wir verabschieden uns von alten, weißen CIS-Männern, die Menschen für ihr Anderssein verachten. Die den Klimawandel leugnen, Grenzen und Isolation predigen und deren überkommene Weltanschauung keine zukunftsfähige Gesellschaft trägt. Denn: Hier ist für Hass kein Platz. Den brauchen diese und künftige Generationen für Diversität, Solidarität und Nachhaltigkeit.

#Humanity

Hoppla, da ist etwas schief gelaufen!

Verstanden!