Benefit-Banner_02 Benefit-Banner_02short

Fair Fashion Sale: Warum eigentlich?

Moin. Schnäppchen gesucht?

Wetten, du bist nicht zufällig hier. Womöglich folgst du uns auf
Facebook oder Instagram und dort leuchtete dir ein verheißungsvolles „SALE“ entgegen. Vielleicht klang auch die Betreffzeile unseres Newsletters derart verlockend, dass du gar nicht anders konntest, als die E-Mail zu öffnen in freudiger Erwartung des ein oder anderen Schnäppchens…
Oder rollst du gerade mit den Augen, weil nachhaltige Mode und „SALE“ für dich einfach nicht zusammengehen?! Du hälst den ganzen Marketing-Rummel, der den konventionellen Modemarkt umtreibt, im Bereich Fair Fashion für fehl am Platz? Zugegeben, es scheint einen natürlichen Widerspruch zu geben zwischen Slow Fashion und der kurzfristigen Befriedigung persönlicher Konsumgelüste, die man mit dem Wort „SALE“ assoziiert.
Doch auch für nachhaltige Modelabels gibt es gute Gründe, die Preise fallen zu lassen. Hier leisten wir gerne Aufklärungsarbeit und zeigen dir, wieso wir einen
recolution Sale machen und warum du an dieser Stelle guten Gewissens preisgünstig shoppen darfst.

Fast Fashion: Sale ist für die Tonne.

Die großen Fast Fashion Ketten schmeißen im Ein- bis Zweiwochenrhythmus neue Kollektionen auf den Markt. Zum Teil mit der alleinigen Absicht, sie direkt als Sale-Artikel anzubieten und dem geneigten Shopaholic als Super-Schnäppchen vorzugaukeln. Jegliche Wertschätzung der Arbeit und der aufgewendeten Ressourcen, die in diesem Kleidungsstück stecken, geht damit verloren. Sofern der vermeintliche Schnapper qualitativ überhaupt mehr als eine Saison überdauert, wird er nie das Zeug haben zur Lieblingsklamotte – er ist lieblos, billig, austauschbar. Und so wandert er nach kurzer Tragzeit entweder direkt in die Tonne oder wird zum Bruchteil der einen Million Tonnen
Altkleider, die jedes Jahr in Deutschland aussortiert und über den Spendencontainer zum Teil regelrecht „entsorgt“ wird.

Behind the Scenes: Nachhaltige Kollektionsentwicklung.

Während die Fast Fashion Industrie ordentlich auf die Tube drückt, machen wir bewusst nur zwei Kollektionen im Jahr – mit viel Liebe, Ideen und Qualitätsbewusstsein. Daran ändert sich nichts, egal, ob du dein neues Lieblingsteil zu Saisonbeginn erstehst oder zum reduzierten Preis im Sale. Unsere Kollektionsplanung beginnt bereits über ein Jahr im Voraus, aktuell arbeiten unsere Designer an den Styles für Frühling/Sommer 2020. Unsere Händler ordern anhand von Musterteilen etwa ein halbes Jahr vor Saisonbeginn für ihre Fair Fashion- und Concept Stores, entweder auf Messe oder in unserem Hamburger Showroom. Nach der Orderphase dauert es 4-5 Monate, bis die neuen Styles in entsprechender Stückzahl in Portugal, der Türkei und Litauen produziert wurden und schließlich in unserem Online Shop und den lokalen Stores verfügbar sind. Von der ersten Idee bis zum kaufbaren Teil vergehen so bis zu 15 Monate. Diese Zeit ist notwendig, möchte man ressourcenschonend und nachhaltig produzieren. Wir wollen zeitlose Urban Classics anbieten und keine schnelllebigen Trends bedienen. Dadurch können wir natürlich nicht so flexibel wie die großen Fast Fashion Marken auf äußere Einflüsse reagieren. Wenn wir die Produktion in Auftrag geben, kann niemand voraussehen, wie sechs Monate später das Wetter sein wird. Unter Umständen verkaufen wir in einem warmen Winter nicht sämtliche Strickteile; genauso wenig wie alle Shirts und Shorts in einem verregneten Sommer. Schwierig ist auch die Kalkulation für weniger gängige Randgrößen. Und zugegeben: Manchmal passiert es, dass wir in einem Style mehr Potential sehen als unsere Kunden. Deshalb entwickeln wir uns stetig weiter und freuen uns über dein konstruktives Feedback an
mail@recolution.de.

Unser Hamburger Hauptquartier ist 3-in-1: Büro, Showroom, Lager. Die räumlichen Kapazitäten sind also begrenzt. Unser Logistik-Team ist brillant, dennoch regierte hier das Chaos, würden wir im Lager nicht regelmäßig Platz für Neues schaffen. Dafür brauchen wir den Sale!

Eco Fashion: From Sale to Sustainability.

Ausgewählte nicht verkaufte Artikel gehen in unseren Lagerverkauf oder an das nachhaltige Outlet Suslet. Einen Teil spenden wir an den fantastischen
Hanseatic Help  e.V. Dabei orientieren wir uns an dem vorhandenen Bedarf, nicht alle Arten und Größen von Bekleidung helfen dort weiter. Der übrige Teil geht in den Online Sale. Zum einen, weil auch wir als Fair Fashion Label wirtschaftlich agieren müssen, damit unsere Mission, die (Mode-)Welt ein Stück besser zu machen, langfristig bestehen kann. Zum anderen, weil wir denken, dass ein Sale fairer Mode auch im Sinne von Nachhaltigkeit und ethischem Konsum seine Berechtigung hat. Er bietet auch denjenigen Menschen Zugang zu ökologisch und fair produzierter Kleidung, die sich diese sonst nicht leisten können. Wir waren selbst mal Studenten und wissen nur zu gut, dass der Erwerb eines fairen Pullis nicht immer die Entbehrungen einer mehrwöchigen Reisdiät aufwiegt. Aus diesem Grund bieten wir auch allen Schülern, Studis und FSJlern mit entsprechendem Nachweis 10% Studentenrabatt auf nicht reduzierte Artikel.

Darüber hinaus kann faire Mode zum „konventionellen“ Preis ein guter Einstieg sein in eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit. Wer einmal fair gekauft hat, der entwickelt ein zunehmendes Bewusstsein für die Fast-Fashion-Problematik und beginnt, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen. Eco Fashion überzeugt durch ihre Qualität und das gute Gefühl, „besser“ eingekauft zu haben, so dass der Griff zur Billigklamotte immer schwerer fällt. Deshalb denken wir, dass unser recolution Sale eine gute Möglichkeit ist, um noch mehr Menschen mit dem Fair-Fashion-Gedanken zu erreichen und vom Green City Lifestyle zu begeistern.

Don’t panic: It’s organic.

Zu guter Letzt versprechen wir dir, dass wir dein E-Mail-Postfach nicht jede Woche mit einem halben Dutzend Bling-Bling-SALE-Newsletter bombardieren werden. DAS wäre nun wirklich etwas zu konventionell... ;) Wir freuen uns einfach, wenn du in unserem
Fair Fashion Sale noch das ein oder andere Schmuckstück für dich entdeckst – viel Spaß beim Stöbern!

#fairfashionsale #buybetter #wearsustainable #noblingbling

Hoppla, da ist etwas schief gelaufen!

Verstanden!