Benefit-Banner_02 Benefit-Banner_02short

Update: #MaskeAuf | 5.000 Spendenmasken für Hanseatic Help

Wahnsinn, was da los war…! In den vergangenen sechs Wochen hat uns ein Thema mehr als alles andere auf Trab gehalten: Masken. Klar, denn auch wir wollen der gesellschaftlichen Verantwortung, in der wir uns selbst sehen, unbedingt nachkommen. (Mehr über die Hintergründe erfährst du hier.

Für zwei verkaufte Behelfs-Mund-Nase-Masken aus unserem Online Shop spenden wir eine Maske an Obdachlose. Genauer: An den fantastischen Hanseatic Help e.V., einen gemeinnützigen Hamburger Verein, der Bedürftigen, Geflüchteten und Menschen in Krisenregionen direkte und unbürokratische Hilfen bietet. Ein großartiges Projekt, das wir regelmäßig mit Kleiderspenden unterstützen.
#SignsOfSolidarity

2020-05-Blog-Maskenupdate-07
Jetzt kam für uns endlich der langersehnte Tag, den ihr durch euren fantastischen Support möglich gemacht habt: Wir haben die ersten 5.000 Spendenmasken im Verkaufswert von 60.000€ an Hanseatic Help e.V. übergeben. Die ehrenamtlichen Helfer dort geben sie direkt an Obdachlose, Seniorenheime und Hilfsbedürftige der Risikogruppe weiter. Vielen, vielen Dank, dass ihr diese Spende mit dem Kauf eurer Maske unterstützt habt!
#MaskeAuf5000 Natürlich werden wir die Aktion auch weiterhin laufen lassen, um noch mehr Menschen mit Masken zu versorgen, die durch ihre Lebenssituation den Risiken der Pandemie unmittelbar ausgesetzt sind.

Ein Risiko, dem vor allem Senioren*innen ausgesetzt sind, ist Einsamkeit. Deshalb möchten wir euch an dieser Stelle auch die
Aktion „Hoffnungsbrief“ der Hamburger Diakonie ans Herz legen. Mit ein paar persönlichen Zeilen und Gedanken könnt ihr dabei für Menschen in Alten- und Pflegeheimen den schwierigen Corona-Alltag freudvoller gestalten.

2020-05-Blog-Maskenupdate-02
Allen, die ihren Teil zu dieser Spende beigetragen haben, wurde vor allem auch eines abverlangt: Geduld. Denn was wir zum Zeitpunkt der bevorstehenden Maskenpflicht ahnten, aber vollkommen unterschätzt haben: Die unglaublich hohe Nachfrage, von der wir förmlich überrannt wurden. Und die verschiedensten Herausforderungen, die so ein neues Produkt und die damit verbundene Umstellung von Produktion und Logistik mit sich bringt.

2020-05-Blog-Maskenupdate-03
Die gute Nachricht: Alle Masken sind ab sofort direkt lieferbar und müssen nicht mehr vorbestellt werden!

Den versprochenen Lieferzeitraum von Anfang Mai konnten wir nicht einhalten. Unser Dank gilt allen Vorbestellern, die duldsam dem Eintreffen ihrer Maske harrten. Und nicht zuletzt: unserem portugiesischen Produktionsteam und den lieben Logistikkollegen im Hamburger Headquarter, die unter den einzuhaltenden Sicherheitsbedingungen alles gegeben haben, um trotzdem die Lieferzeit so kurz wie möglich zu halten.

Nicht ganz unschuldig am Lieferzeitverzug ist auch eine Portion Perfektionismus. Wir wollten die bestmögliche Passform für unsere Masken entwickeln, also wurde nach den ersten Tragetests vom Design-Team direkt nochmal nachgebessert. Schließlich soll das neue Corona-It-Piece bequem sitzen, sicher am Gesicht anliegen und sich auch bei längerem Tragen noch angenehm anfühlen. Entstanden sind daraus zwei Masken-Modelle, die sich einmalig individuell anpassen lassen und so für den perfekten Sitz sorgen.
#HowToWearYourMask

2020-05-Blog-Maskenupdate-04
Wir freuen uns, dass sich unsere Extra-Runde in der Design-Entwicklung und das Warten für unsere Kunden offenbar gelohnt haben.
#LoveMyMask

2020-05-Blog-Maskenupdate-08
Nach dem Trubel der vergangenen Wochen kehrt für uns im Versand und im Kundenservice allmählich wieder Alltag ein. Alle vorbestellten Masken sind raus, die Anfragen zu ihrem Verbleib beantwortet. Zumindest in Sachen Masken-Kauf scheint uns die erste Welle überstanden. Bei allen Lockerungen und langvermissten Freiheiten – Social Distancing bleibt weiterhin wichtig
#SpreadSolidarityNotCorona. Produktionsumstellung und Kampf gegen den Lieferzeitverzug sind Erfahrungen, die wir gerne mitnehmen. Wir verbuchen sie unter #EinfachMachen.
Ähnliches tun unzählige andere Menschen, die sich in Zeiten von Covid-19 auf unterschiedlichste Weise spontan engagieren und damit ein Zeichen setzen für Solidarität. Die Erkenntnis: Wo ein Wille ist, da ein Weg. Daraus entstehen muss eine Initialzündung für nachhaltiges politisches Umdenken und eine echte Chance für gesellschaftlichen Wandel.


#BetterTogether

Hoppla, da ist etwas schief gelaufen!

Verstanden!