Im Warenkorb

0

Warenkorb leer

Home  ›  About  ›  Produzent:innen › TGS & GUS

Produzent:innen

Têxtil Gonçalves & Santos Lda

TGS hat bereits über 30 Jahre Erfahrung auf dem nationalen und internationalen Markt. Und GUS? Hinter dem Namen steckt unsere dazugehörige Agentur.

Zusammenarbeit seit

2015

Mitarbeiter:innen

32

Ein Thema, was uns 2020 ordentlich auf Trab gehalten hat? Na Logo, die Maskenproduktion. Gut, dass wir ein Ass im Ärmel hatten namens GUS. Mit unserer Agentur GUS haben wir innerhalb kürzester Zeit einen Teil der Produktion auf Masken umgestellt. Ab dann hieß es für mehrere Wochen nur noch Masken, Masken, Masken, – bis sie uns aus den Ohren raus hingen.

Gründer Jan Thelen in der Produktionshalle von TGS in Portugal

So fing alles an

TGS ist ein alter Hase unter den Produzenten mit über 30 Jahren Erfahrung auf dem nationalen und internationalen Markt. Im wunderschönen Barcelos arbeiten 32 Mitarbeiter:innen mit verschiedenen Rohstoffen wie recycelter Wolle, Bio-Baumwolle, Tencel, Leinen und vielen mehr. Dabei decken sie verschiedene Produktionsschritte ab: Stricken, Schneiden, Konfektionieren, Waschen und Verpacken. Und GUS? Hinter dem Namen steckt unsere dazugehörige Agentur. Das vierköpfige Team fährt für uns zur Produktion von TGS, übernimmt die Kommunikation sowie die wichtigen Qualitätskontrollen.

Verarbeitung an der Nähmaschine
Garnrollen einer Industrienähmaschine in einer Fabrik

Das produzieren wir mit TGS

Die Textilindustrie ist einer der größten Umweltverschmutzer. TGS trägt dazu bei, dass sich das ändert und bemerkt, dass auch weitere seiner Kund:innen beginnen diese nachhaltige Einstellung zu fordern.

 

Wir lassen von TGS fast unser gesamtes Stricksortiment produzieren.

GOTS-zertifizierte Produktionshalle

Das macht TGS in Sachen Nachhaltigkeit

TGS versucht sich immer zu verbessern, sie hinterfragen stets die eigenen Abläufe und bleiben nicht auf der Stelle stehen. Der Produktionskreislauf ist energieeffizient und der Produzent arbeitet auf ein papierfreies Büro hin. Wenn sie Papier verwenden, wird es recycelt. Aktuell prüfen sie, ob die Möglichkeit besteht, Solarzellen zu installieren, um ein noch effizienteres Unternehmen zu werden. Außerdem machen sie einen Testlauf mit Wäschekugeln, die ihnen mehrere Vorteile bieten. Zum einen wird der Einsatz von Waschmitteln um 50 % reduziert, zum anderen ist es möglich, bei niedrigeren Temperaturen zu waschen, um Kleidungsstücke aufzuweichen, um Rückstände zu entfernen.